Nachricht

15 Jahre interkulturelle Begegnung

Seit 15 Jahren gibt es den Treffpunkt "Weitblick" für Migranten und interessierte Einheimische im Haus der Begegnung in der Max-Müller-Str. 13 in Chemnitz. Bei der Vorbereitung des Jubiläums war der Weg das Ziel: über viele Erinnerungen, die Zeit des Anfangs, die Wegbegleiter(innen), Erfolge und Schwierigkeiten wurde gesprochen. Viele Besucher beteiligten sich an den Vorbereitungen, es wurde dekoriert und Kuchen gebacken. Große Poster, die die Aktivitäten und Angebote der Einrichtung zeigen, wurden mit Begeisterung diskutiert, ebenso kleine Spiele, die das Leben im "Weitblick" darstellen. Die Poster-Collagen und die Spiele wurden dann mit Computer gestaltet und im Digitaldruck gefertigt.
Am 25.September 2019 hat eine schöne Feier stattgefunden. Am Vormittag stellte Herr Pier Giorgio Furlan im Rahmen der Interkulturellen Wochen ein Theaterprojekt vor. Das Video zum Theaterstück "Marco Polo" erzählt über die Reisen des Jungen, seine Faszination und Offenheit gegenüber Neuem und fremden Kulturen. Das Stück wurde von Behinderten und ausländischen Kindern mitgestaltet, die ein hohes schauspielerisches Können zeigten. 
Am italienischen Theaterstück angelehnt, gab es zum Mittagessen ein Kürbis-Risotto, das von den Gästen sehr gelobt wurde.
Bei der Festveranstaltung kamen Wegbegleiter zu Wort, ließen die Geschichte des "Weitblicks" noch einmal lebendig werden. Auch die anderen Gratulanten und Herr Peitsch als Vertreter der Geschäftsführung vom Caritasverband würdigten die Arbeit der vergangenen Jahre.
Im Anschluss sorgten die kleinen Spiele für viel Spaß. Bei Musik, Kaffee und Kuchen wurde dann noch gefeiert.

Marion Kinik