Kuren- und Erholungsvermittlung

Voraussetzungen:
Grundsätzlich haben alle Frauen, die Kinder erziehen Anspruch auf eine medizinische Vorsorge/Rehamaßnahme nach §§ 24 und 41 SGB V, wenn diese medizinisch indiziert ist und der Arzt die Notwendigkeit attestiert.

Wir sind Ihnen behilflich bei der Beantragung zur Erlangung einer

  • Mutter-Kind-Kuren
  • Vater-Kind-Kuren
  • Schwangerenkur
  • Mütter-Erholungskur
    in einem unserer 76 Kurhäuser des Müttergenesungswerkes.
    Unsere Beratungsstelle informiert, unterstützt und begleitet die Mütter / Väter auf ihrem Weg zu einer Maßnahme.

Warum eine Kur beim Müttergenesungswerk?

Wir arbeiten nach der Therapeutischen Kette:

  • Hilfe bei der Beantragung
  • Klinikauswahl
  • Klärung der Situation zu Hause (mit oder ohne Kind/Kinder)
  • Vorsorge oder Reha
  • medizinische, physiotherapeutische und sozialtherapeutische Behandlung der Mütter, ggf. auch der Kinder
  • Nachsorge

 

2. Landeszuschuss

Bei uns können Sie nach den Richtlinien des Freistaates Sachsen einen Antrag zur finanziellen Unterstützung für Ihren Familienurlaub stellen. Sie fahren in Familienferienstätten der freien Wohlfahrtspflege und der Familienverbände oder in Ferieneinrichtungen innerhalb Deutschlands. Sie verfügen über ein geringes Einkommen, Sie fahren mindestens 8 auf einander folgende Tage und haben ihren ständigen Wohnsitz im Freistaat Sachsen.
Eine Antragstellung muss zwingend vor Urlaubsbeginn erfolgen.