Beratungstelle "Neustart"

Ursachen für Wohnungslosigkeit:

Beratungsstelle-Neustart

 

Drohender Wohnungsverlust steht oft in einer Kette von lang andauernder Benachteiligung, Misserfolgen, Verarmung und Ausgrenzung.
Zu den Risikofaktoren gehören:

  • Langzeitarbeitslosigkeit
  • Niedrigeinkommen
  • Trennung/Scheidung
  • Entlassung aus Haft bzw. anderer institutioneller Unterbringung
  • Krankheit und Unfall
  • Mietschulden/mietwidriges Verhalten
  • Sucht und psychische Erkrankung

Durch diese persönlichen Lebensumstände kommen Menschen in Notlagen, die sie überfordern, existentiell bedrohen und aus denen sie sich nicht mehr aus eigener Kraft heraushelfen können.



Die Beratungsstelle

Die Beratungsstelle besteht seit 1996 und zählt neben anderen Angeboten der freien und öffentlichen Träger zu einem festen Bestandteil der Wohnungslosenhilfe in Chemnitz. In der Beratungsstelle arbeiten Sozialarbeiter/innen, die sich für Ihre Rechte einsetzen und gemeinsam mit Ihnen nach Lösungswegen suchen. Wir wissen, dass Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen ein fachlich qualifiziertes, differenziertes und vernetztes Hilfsangebot benötigen.

Als gesetzliche Grundlage gelten für uns die §§ 67 - 69 SGB XII. Im Rahmen dessen unterstützen wir Sie bei der Überwindung der für Sie belastenden Lebenssituationen.

Wir bieten:

  1. anonyme kostenfreie Beratung und Unterstützung
  2. Beratung bei materieller und finanzieller Grundabsicherung
  3. Durchsetzung von Rechtsansprüchen
  4. Hilfe bei der Beantragung von Leistungen und beim Ausfüllen von Formularen
  5. Sicherung und Erhaltung von Wohnraum bei drohendem Wohnungsverlust
  6. Kontaktaufnahme zu Vermietern und Ämtern
  7. Abwendung von Kündigung bei Mietschulden
  8. Beratung zur Regulierung von Miet- und Energieschulden
  9. Suche nach Wohnraum für Wohnungslose
  10. Vermittlung in andere Hilfsangebote (z.B. Ambulant betreutes Wohnen oder Schuldnerberatung)