Beratungsstelle Handschlag

Logo Beratungsstelle Handschlag

Wir bieten Ihnen:

  • Einzelberatung von Mann zu Mann und von Frau zu Frau,
  • Paargespräche
  • Gruppentraining / Trainingskurs in Chemnitz (kein klassisches Anti-Gewalt-Training / Anti-Aggressivitäts-Training)
  • Beratungen in Chemnitz für Männer und Frauen. In Freiberg und Zwickau nur für Männer.

 

Wer kann zu uns kommen?

Männer und Frauen (ab 18 Jahre), die Gewalt auf Andere (erwachsene Personen) im häuslichen Umfeld ausüben, dies getan haben oder befürchten, gewalttätig zu werden.

Wir arbeiten sowohl mit Männern und Frauen, die aus eigener Motivation zu uns kommen, als auch mit Tätern, die vom Gericht die Auflage erhalten haben.

 

Wie nehmen Sie Kontakt auf?

Melden Sie sich bitte per Telefon oder per E-Mail bei uns und vereinbaren einen Termin für ein erstes Gepräch. Sollten Sie uns nicht erreichen, hinterlassen Sie bitte Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter, damit wir Sie zurückrufen können. 

 

Was erwartet Sie?

In der Informationsphase (max. 2 Beratungseinheiten) haben Sie die Möglichkeit, unsere Beratungsstelle, die Rahmenbedingungen und unsere Arbeitsweise kennen zu lernen. Außerdem erhalten Sie die Möglichkeit, über Ihre derzeitige Situation zu sprechen und ihre Motivation, sich an unsere Beratungsstelle zu wenden, darzulegen.

Danach entscheiden sowohl wir, ob unser Angebot für Sie geeignet ist, als auch Sie, ob Sie unser Beratungsangebot und die daran geknüpften Bedingungen annehmen.

Im Anschluss an die Informationsphase werden wir mit Ihnen einen Beratungsvertrag schließen, in dem Sie sich zu gewaltfreiem Handeln bekennen und in dem Ihre für den Beratungsprozess erarbeiteten Ziele fixiert werden. Über die Form der Beratung (ob als Einzelberatung oder Gruppentraining) entscheiden wir ebenfalls nach der Informationsphase.

 

Ziele:

  • Täterberatung ist aktiver Opferschutz - denn nur der Täter kann die Gewalt beenden
  • Gewaltfreiheit - in der Beratung geht es nicht um Gewaltvermeidung sondern um das Erarbeiten neuer Handlungsstrategien
  • Achtung und Anerkennung in der Partnerschaft
  • Beenden der Gewaltspirale

- Entwicklung von Notfallplänen für Krisensituationen

- gewaltfreie Konfliktlösungsstrategien

- Kommunikationskompetenzen

- positive Selbstwahrnehmung und Selbstachtung

- Selbstschutz und Partnerschutz

- Beendigung der Weitergabe selbst erfahrener Gewalt