Nachricht

Thomas de Maiziére zu Besuch im Café International

Nach einem kurzen Einführungsgespräch, in welchem es um die Finanzierung und Auslastung des Cafés und um die allgemeine Flüchtlingssituation in Chemnitz ging, setzte sich der Innenminister mit Flüchtlingen aus dem Irak, Syrien und Libanon an einen Tisch, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Er stellte konkrete Fragen, nach den Herkunftsländern, nach dem Stand der einzelnen Asylverfahren, den Berufen und den Sprachkenntnissen der Besucher.

Während der Unterhaltung in den vollen Räumen, ließ er sich die Köstlichkeiten schmecken, welche die Besucher des Café International extra für seinen Besuch vorbereitet hatten.


Wir durften einen sehr entspannten und menschennahen Bundesinnenminister erleben, der sich neben der großen Politik an diesem Tag ein Stück Zeit nahm für die Nöte und Ängste der Flüchtlinge in unserer Stadt.