Erfahrungsbericht von Siegrid May aus Pfaffenhain (befristete Pflege)

Max besucht einen Integrations-Kindergarten, ist sehr eigenwillig, verspielt und möchte immer gerne im Mittelpunkt stehen, vielleicht auf Grund der Vernachlässigung im Elternhaus. Moritz ist ein sehr freundliches Kind. Mit einem Jahr und 2 Monaten lief er frei, nun nach weiteren 2 Monaten versucht er ohne Unterstützung Fußball zu spielen. Die Kinder sind gerne draußen. Wir haben Platz auf dem Hof; und auch zum Trampolin springen (auch im Bett), Wandern, Rennen, Wäsche aufhängen ... ist öfters Gelegenheit.
Max ist für mich eine harte Nuss. Er ist einerseits sehr zuwendungsbedürftig andererseits kann er zwar gut hören, aber die Ohren funktionieren trotzdem nicht. Auch auf Bitten will er oft nicht eingehen. Er steht dann da: stampft mit dem rechten Fuß auf den Fußboden und gleichzeitig bringt er die Ellenbogen nach oben und senkt sie wieder ab. Das ganze geht sehr schnell und sieht aus wie ein hilfloser Vogel. - Wenn ich ihm einfach nur ca. 3 Minuten Zeit lasse, wandelt sich das nein oft in ein ja - nicht dass er das sagt, aber er beginnt dann doch mitzumachen. Manchmal denk ich auch: Ob er wohl verstanden hat, was ich meine? Andererseits bin ich immer mal wieder erstaunt, was er mitbekommen hat. Trotzdem tut es mir oft leid, wenn er mich anguckt und irgendwie aufgeregt mit irgendwelchen Lauten erzählt und ich nichts verstehen kann. Trotz allem kann man ihm nicht böse sein.
Ich bin stets um konsequentes Handeln bemüht, was aber auch heißt, viele Brücken zu bauen, um nicht in der Sackgasse zu landen. Wir haben auch Rituale in unserem Tagesablauf: Kuschelzeiten, Vorlesezeiten + Spielzeiten. Max spielt wenig selbständig und so halte ich es für wichtig, dass ich mich immer wieder einmal 5 Minuten mit hinsetze, und dann baut er selbst weiter. Der kleine Moritz macht schon bald alles wieder kaputt. Dazu sagt Max aber kaum was. Er räumt oft die Spielsachen mit auf und freut sich natürlich, wenn ich ihn dann lobe. Die beiden bereiten mir viel Freude und auch manche "Überraschung".
Siegrid May aus Pfaffenhain, befristete Pflege