Erfahrungsbericht von Barbara Schönfeld (Pflegemutter für das Jugendamt Chemnitz)

Ich bin Pflegemutter für das Jugendamt Chemnitz seit 1998. Nach wie vor erfüllt mich diese Tätigkeit mit großer Freude und Genugtuung, besonders, wenn man Liebe geben kann und die leuchtenden Kinderaugen sieht, wenn es den Kleinen gut geht. Kinder liebe ich über alles. Seit 1998 lebt ein behindertes Kind in unserer Familie, das sich sehr gut entwickelt hat, worauf ich natürlich stolz bin.
S. ist jetzt 15 Jahre alt und unser beider Engelchen. Ich bin selbst Mutter von drei Kindern und neunfache Großmutter. Glücklicher kann man kaum sein! Seit 1998 hatte ich außer S. bereits 31 Kinder vorübergehend in Pflege. Noch immer bereitet es mir viel Freude, ein Kind zu umsorgen. Zum Wohle der pflegebedürftigen Kinder wünsche ich, dass sich noch mehr Eltern für eine Pflegschaft entscheiden und auch das damit verbundene Glücksgefühl empfinden können. Mein Mann und ich hoffen, dass wir noch lange gesund bleiben und unserer Aufgabe weiterhin gewachsen sind.

Barbara Schönfeld, Mutter eines dauerhaften Pflegekindes und befristeter Pflegekinder in Chemnitz