Nachricht

Aktion Perspektivwechsel

Bahnhofsmission

Die Mitarbeiter der Bahnhofsmission wurden an diesem Tag tatkräftig durch Herrn Peter Patt (MdL) unterstützt.

Peter Patt Bahnhofsmission

Er übernahm den Bahnsteigdienst (Ein-, Um- und Aussteigehilfe für Reisende), reichte unseren Gästen eine kleine Stärkung und suchte mit ihnen das Gespräch um zu erfahren, wie es ihnen geht und warum sie uns aufsuchen.

Herr Patt war eine wertvolle Unterstützung in unserem Dienst an den Mitmenschen.

Er bezeichnete die Möglichkeit des Perspektivwechsels als Chance, die einem eine andere Sicht auf verschiedene Dienste aufzeigen kann, war überrascht von der Vielfälligkeit unserer Aufgaben, der Vielfalt unserer Gäste und stellte fest, dass die Bahnhofsmission eine verlässliche Größe für die Menschen ist, die Hilfe suchen.

So sagen wir Herrn Patt ein herzliches Danke für seinen Einsatz bei uns!

Schwester Claudia-Maria



Café International

Mit Frank Heinrich (MdB) konnten wir für die Aktion Perspektivwechsel einen Mitarbeiter des Bundestages gewinnen.

Er nahm sich an diesem Tag ganz bewusst Zeit für die Menschen, die aus verschiedenen Gründen in unserem Café International Hilfe suchen. Herr Heinrich kam ins Gespräch mit Flüchtlingen aus dem Irak, aus Syrien und aus Libyen und erfuhr so von ihren Problemen, Nöten und Ängsten.

Frank Heinrich Perspektivwechsel

Er versprach, einen besonders komplizierten Fall - hier ging es um die Entführung zweier Kinder durch den Vater in den Irak - mit nach Berlin zu nehmen, um eine schnelle Lösung herbei zu führen.

Besonderes erfreut waren wir, dass, bedingt durch einen gemeinsamen Wahlauftritt in Chemnitz, am Tag des Perspektivwechsels unser Innenminister, Herr Thomas de Maiziére ebenfalls das Café besuchte.

Thomas de Maiziére 1

Wir danken Herrn Heinrich und Herrn de Maiziére für ihren Einsatz im Café International und für ihr Interesse an unserer Arbeit.