Dienste

Bahnhofsmission Chemnitz

Bahnhofsmission

Wir wollen da sein für Menschen; sind unterwegs für:

  • Behinderte
  • Alte Menschen
  • Mütter mit Kindern
  • Ausländische Touristen und Arbeitnehmer
  • Menschen mit Schwierigkeiten und sozialen Problemen
  • Menschen in akuten Krisen
  • Menschen mit Lebensfragen und Lebensproblemen

Unser Angebot:

  • Umsteigehilfe leisten
  • Hilfe zur Weiterfahrt bieten
  • Hilfen aller Art vermitteln
  • Gastfreundschaft gewähren
  • Gemeinsame Wege suchen
  • Menschliche Zuwendung geben 

  • Zuhören
  • Informieren
  • Beraten
  • Stärken
  • Einfach da sein

 

Bahnhofsmission MOBIL

Seit 01.05.2014 begleiten ehren- bzw. hauptamtliche Mitarbeiter Menschen, denen es schwer fällt, alleine zu reisen.

Auf den Strecken der Deutschen Bahn und Erzgebirgsbahn werden im Raum Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen bis nach Nürnberg Personen unterstützt, die alleine nicht in der Lage sind zu reisen oder einfach nur nach "Gesellschaft" suchen, aber grundsätzlich reisefähig sind.

In der Praxis heißt das, dass sie Probleme beim Sehen oder Gehen haben, seelisch oder geistig beeinträchtigt sind. Auch Kinder ab ca. 8 Jahren, die noch nicht alleine eine Zugfahrt bewältigen können, werden im Rahmen des Projektes begleitet.

Die Anmeldung muss mindestens 7 Tage vor Reisebeginn erfolgen, um alle notwendigen Formalitäten absprechen zu können.


Wer sind wir?

Wir sind Christen der evangelischen und katholischen Kirche, die aus dem Bewusstsein leben, daß wir alle Brüder und Schwestern sind.

Wir wollen in christlicher Haltung unseren Dienst tun, daß Hilfesuchende einen Menschen finden, der für sie Zeit hat und für sie da ist.

Das verstehen wir als unseren Auftrag, nicht mehr und nicht weniger.

 

Die Bahnhofsmission ist ein Angebot von Diakonie und Caritas, den Hilfswerken der Evangelischen und Katholischen Kirche.